Aktuelle Zeit: 17. Aug 2017 13:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Betreiber und die Moderatoren vom ITK-BOTE Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von den von Mitgliedern verfassten Beiträge und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Sollte ein Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
 Freiburg, BVB und der Rest der "Quantenmechaniker" ! 
AutorNachricht
Forscherin
Forscherin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 1627
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Beitrag Freiburg, BVB und der Rest der "Quantenmechaniker" !
Lucadou, BVB und der Rest der "Quantenmechaniker" !

Dank eines unserer Forenuser, wurden wir auf einen interessanten, neuen Vorgang aufmerksam.

Angeregt durch eine "Doku" eines Nachrichtensenders in Deutschland, bemerkte ein Forenuser , dass besagte Dokumentation , wie meistens, darauf abzielte , das Paranormale als Unterhaltungsfaktor darzustellen.
Dies an sich stellt noch nichts Neues dar, tangiert die seriöse Nachtodesforschung auch nicht wirklich.

Was aber relativ neu ist, ist die Qualität der Skeptikerbewegung, abermals ein Leben nach dem Tode zu verteufeln. Es muss für diese Gruppe von Skeptikern etwas ganz furchtbares sein, dass ein Leben nach dem Tode existieren könnte und wir als autarke Wesenheiten weiterexistieren..

Im Laufe der Jahre wurden ja immer wieder teilweise unseriöse und manchmal sogar haarsträubende vermeintliche Ursachen ins Spiel gebracht, warum denn nun gewisse Phänomene existieren, vorkommen, geschehen.
Die seriöse Nachtodesforschung wurde mit allerlei kunterbunten Theorien "bombardiert" .

Nun haben sich seit einiger Zeit, voran eine gewisse Beratungsstelle die teilweise auf Steuerzahlerkosten finanziert wird, sowie einige Skepsisbessessene daran gemacht, eine weitere Runde pseudowissenschaftlicher Theorien in den Raum zu werfen, die vermuten lassen sollen, dass wenn schon die Taktik des - NoGhost - nicht aufging, sowie die Zweittaktik - dass angeblich die menschliche Psyche ungeahnte Kräfte aufweisen soll und Poltergeisterscheinungen oder Tonbandstimmen oder vieles andere mehr, dafür verantwortlich sein soll für die Vorfälle, zumindest den Krieg gegen die Weiterexistenz nach dem Tode zu erneuern, indem eine ebenso unbewiesene These aus anderen wissenschaftlichen Bereichen auf den Tisch gepackt wird.

Wer nun gespannt nachdenkt , welche angeblichen Intelligenzwaffen hier ausgepackt werden ....

Nun ist es also die "quantenmechanischen Verschränkung"

Aha! Ahnten wir es doch, dass da irgendwann etwas Neues kommen muss. Geister dürfen es ja nie sein, es muss ja immer etwas anderes sein. Nachdem dümmlich anmutendes und gebetsmühlenartiges..: " Einbildung, Fehldeutung"
nicht zu gewünschten Ergebnis führte, da die Indizienbeweise mittlerweile zu sehr erdrückend sind in Richtung PRO Leben nach dem Tode, wird also nun die Quantenmechanik bemüht.

Eine Theorie die wissenschaftlich klingt, jedoch leider auch wieder einen Haken hat, sie ist ebenso unbewiesen - nach streng naturwissenschaftlichen Bedingungen- wie die indizienstarke -Leben nach dem Tode- Wissenschaft.

Was lernen wir abermals daraus ? Einmal Skeptiker - immer Skeptiker, egal was auch geschiet. Es sind Personen bei denen gewisse ....Zustände zu vermuten sind, denn sie haben es sich auf die Fahne geschrieben , lautstark missionieren zu gehen.
Sie führen ihren Krieg gegen das echte Paranormale, bis zu ihrem Lebensende. Dass -Lebensalter- kein Garant ist für flexiblen Gedankenaustausch und Lernfähigkeit , ist mittlerweile bekannt. Dass missionarisches Verhalten in den meisten Fällen "unheilbar" ist - ebenso. Dies kennen wir ja bereits aus der religiösen Vorgeschichte der Menschheit. Wir haben es hier im Grunde mit nichts wirklich neuem zu tun sondern mit altbekannten, blinden und versessenen Missionierungswahn.

Aber dass -echte Einfältigkeit- sich evolutionär immer wieder versucht durchzusetzen, würde für einen plumpen Zufallsexistenzmoment der Menschheit zwar sprechen, also eine Exitenz die rein aus biochemischen Zufällen existiert, ohne einen tieferen Sinn und ohne ein Leben nach dem Tode ..... leider nur, sprechen die erdrückenden Indizienbeweise , in der Nachtodesforschung der letzten 80 Jahre dagegen. Diese Tatsache muss für Missionare der Skeptikerbewegung ein "Kreuz" in ihrer Lebensspanne bedeuten.


:Pax:

_________________
Nicht der ITK Forscher ist in der Pflicht zu beweisen dass es ein Leben nach dem Tode gibt, sondern der Skeptiker, der behauptet es gäbe kein Leben nach dem Tode!


4. Aug 2017 16:30
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 01.2015
Beiträge: 143
Geschlecht:
Beitrag Re: Freiburg, BVB und der Rest der "Quantenmechaniker" !
Madleine hat geschrieben:
[size=120]........
Nun haben sich seit einiger Zeit, voran eine gewisse Beratungsstelle die teilweise auf Steuerzahlerkosten finanziert wird, sowie einige Skepsisbessessene daran gemacht, eine weitere Runde pseudowissenschaftlicher Theorien in den Raum zu werfen, die vermuten lassen sollen, dass wenn schon die Taktik des - NoGhost - nicht aufging, sowie die Zweittaktik - dass angeblich die menschliche Psyche ungeahnte Kräfte aufweisen soll und Poltergeisterscheinungen oder Tonbandstimmen oder vieles andere mehr, dafür verantwortlich sein soll für die Vorfälle, zumindest den Krieg gegen die Weiterexistenz nach dem Tode zu erneuern, indem eine ebenso unbewiesene These aus anderen wissenschaftlichen Bereichen auf den Tisch gepackt wird.
........
Nun ist es also die "quantenmechanischen Verschränkung"

...........


ja, sowas habe ich befürchtet. mir kam es eh schon merkwürdig vor, daß man so lange kaum etwas aus dem lager hörte. die quantenmechanik wird also nun bemüht.

ich verstehe lucadou wirklich nicht. warum will der mann um jeden preis die gesammte schiene auf die menschliche psyche abwälzen oder auch die quantenmechanik- wo bleibt der offene forschergeist?
aber ich denke, es ist wie bei den politikern, wenn man einen bequemen job hat, teilweise steuergeldfinanziert, dann beisst man wohl nicht die hand die einen füttert - die hand der politiker. denn wer bestimmt was mit steuergeldern mitfinanziert wird? genau - die politiker.
traurig, wieder einmal wird in deutschland nicht echte forschung und bildung gefördert, sondern nur das was man selber sehen will.

traurig.

_________________
ich liebe also lebe ich


8. Aug 2017 10:10
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 01.2015
Beiträge: 143
Geschlecht:
Beitrag Re: Freiburg, BVB und der Rest der "Quantenmechaniker" !
damit die leute die keine ahnung haben was die quantenmechanik sein soll, will ich hier kurz versuchen das zu umreißen.
erst einmal wikipedia, was ist die quantenmechanik:

Zitat:
Zitat: wiki: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Die Quantenmechanik ist eine Theorie der Physik, die Eigenschaften und Gesetzmäßigkeiten von Materie beschreibt. Im Gegensatz zu den Theorien der klassischen Physik erlaubt sie die Berechnung physikalischer Eigenschaften von Materie im Größenbereich der Atome und darunter. Die Quantenmechanik ist eine der Hauptsäulen der modernen Physik. Sie bildet die Grundlage zur Beschreibung der Phänomene der Atomphysik, der Festkörperphysik und der Kern- und Elementarteilchenphysik, aber auch verwandter Wissenschaften wie der Quantenchemie.


also, ganz langsam. diese nicht bewiesene theorie , wird eigentlich eingesetzt um eigenschaften und gesetzmäßigkeiten von materie zu beschreiben, da man sonst diese eigenschaften nicht beschreiben könnte. so erfand man einst die quantenmechanik.

das ist also so, als wenn ich erklären wollte, weswegen die evolution z.b. pferden 4 beine und nicht 3 oder 5 beine hat ausprägen lassen. da man diese evolutionäre entscheidung nicht wirlich erklären könnte - sondern nur vermuten - erfinde ich mal die theorie, dass es einfach praktischer ist - aus meiner sicht- dass pferde 4 beine haben. dann benenne ich diese theorie -praktische evolutionärtheorie- und habe damit einen wissenschaftlich klingenden namen. nun laufe ich "missionarisch" durch die welt und sage allen dass ich recht habe und meine theorie stimmen würde.

desweiteren , baue ich um meine theorie ein quasi-logisches konstrukt und beweise aber nichts sondern vermute und obwohl ich weiss dass ich vermute tue ich so als würde ich etwas beweisen.

das ist das was lucadou und so leute wie bvb etc tun.

tja, wie ich einst schrieb.... traurig.

_________________
ich liebe also lebe ich


8. Aug 2017 10:20
Profil
Forscherin
Forscherin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 1627
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Beitrag Re: Freiburg, BVB und der Rest der "Quantenmechaniker" !
Thomas hat geschrieben:
damit die leute die keine ahnung haben was die quantenmechanik sein soll, will ich hier kurz versuchen das zu umreißen.
erst einmal wikipedia, was ist die quantenmechanik:

Zitat:
Zitat: wiki: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Die Quantenmechanik ist eine Theorie der Physik, die Eigenschaften und Gesetzmäßigkeiten von Materie beschreibt. Im Gegensatz zu den Theorien der klassischen Physik erlaubt sie die Berechnung physikalischer Eigenschaften von Materie im Größenbereich der Atome und darunter. Die Quantenmechanik ist eine der Hauptsäulen der modernen Physik. Sie bildet die Grundlage zur Beschreibung der Phänomene der Atomphysik, der Festkörperphysik und der Kern- und Elementarteilchenphysik, aber auch verwandter Wissenschaften wie der Quantenchemie.


also, ganz langsam. diese nicht bewiesene theorie , wird eigentlich eingesetzt um eigenschaften und gesetzmäßigkeiten von materie zu beschreiben, da man sonst diese eigenschaften nicht beschreiben könnte. so erfand man einst die quantenmechanik.

das ist also so, als wenn ich erklären wollte, weswegen die evolution z.b. pferden 4 beine und nicht 3 oder 5 beine hat ausprägen lassen. da man diese evolutionäre entscheidung nicht wirlich erklären könnte - sondern nur vermuten - erfinde ich mal die theorie, dass es einfach praktischer ist - aus meiner sicht- dass pferde 4 beine haben. dann benenne ich diese theorie -praktische evolutionärtheorie- und habe damit einen wissenschaftlich klingenden namen. nun laufe ich "missionarisch" durch die welt und sage allen dass ich recht habe und meine theorie stimmen würde.

desweiteren , baue ich um meine theorie ein quasi-logisches konstrukt und beweise aber nichts sondern vermute und obwohl ich weiss dass ich vermute tue ich so als würde ich etwas beweisen.

das ist das was lucadou und so leute wie bvb etc tun.

tja, wie ich einst schrieb.... traurig.



Danke, das hast Du ganz toll, logisch folgerichtig beschrieben.

Vielen Dank !

_________________
Nicht der ITK Forscher ist in der Pflicht zu beweisen dass es ein Leben nach dem Tode gibt, sondern der Skeptiker, der behauptet es gäbe kein Leben nach dem Tode!


8. Aug 2017 14:43
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de