Aktuelle Zeit: 26. Jul 2017 10:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Betreiber und die Moderatoren vom ITK-BOTE Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von den von Mitgliedern verfassten Beiträge und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Sollte ein Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
 Gezielte Desinformation -Poltergeist- 
AutorNachricht
Forscherin
Forscherin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 1590
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Beitrag Gezielte Desinformation -Poltergeist-


Teil -1-

Gezielte Desinformation -Poltergeist-

Kennt ihr noch den Spielfilm von Steven Spielberg -Poltergeist- ?
Wenn ja, dann habt ihr Glück, denn wenn man sich durch die Hollywoodeffekte durchwühlt und den Vorhang der Unterhaltung durchschreitet ... dann... kommt man an die versteckte Information, die versteckte Wahrheit.

In dem Spielfilm richtig beschrieben, handelt es sich bei der echten Definition von -Poltergeist- um eigenständige Entitäten (Geister) die sich aus irgendeinem Grunde zu einer bestimmten menschlichen Person "hingezogen" - angezogen fühlt.

Die Gründe hierfür können mannigfaltiger Natur sein. Im Grunde ähnlich warum manche Menschen sich zu anderen Menschen hingezogen fühlen.
Nun gibt es da wohl spezielle Gründe warum ein solcher "Geist" "poltert".
Verständlich wäre da z.B. Verzweiflung um auf sich aufmerksam zu machen, Verärgerung weil scheinbar alle lebenden Menschen ihn ignorieren und er sich nicht wirklich bewusst ist wieso oder schlichtweg.... Bosheit.

Nach dem Ableben nehmen wir Menschen alle unsere Charaktereigenschaften mit.
Mitnichten werde wir auf einmal "Engel" mit Harfen usw...
Nein, sämtliche boshafte wie gute Eigenschaften werden weiterhin unsere "Begleiter" sein.

Aus all diesen Gründen und mehr verschafft sich solch eine Entität (Poltergeist) Aufmerksamkeit.

Soviel , in einfachster Erklärung zur korrekten Definition -Poltergeist-.

Nun haben ja die Skeptiker seit eh und jeh mehrere Dornen im Auge und einer dieser Dornen ist eben der -Poltergeist-.

Da natürlich es nicht nur Naturwissenschaftler gibt die von einer Fortexistenz nach dem Tode überzeugt sind sondern auch Naturwissenschaftler gibt die totale Skeptiker sind, hat sich die Hardcoreskeptikerfraktion schon vor langer Zeit ein einigermassen "irdisches" Konzept ausgedacht um das unliebsame Geschehen von Poltergeistaktivitäten zu "erklären" .
Wenn auch die Mehrheit der Skeptiker keine Wissenschaftler sind und somit nicht die "eindrucksvollen" Möglichkeiten mit Akademikergrat neue Thesen aufzustellen, so findet sich eben mit der Zeit der eine Skeptiker mit dem anderen zusammen und ersinnen unentwegt Thesen, wie man denn der "Plage" der Poltergeister "Herr " werden könne.

Die Hardcoreskeptiker stellten die These auf, dass diese Polterfeister das Resultat von unbewusster und impulsartiger freigesetzter, psychischer Energie sein könnten.
Sie schufen eine kreative , fantasievolle These und mysteriösen neurologischer Impulse die Umgebung zu beeinflussen und so Poltergeisterscheinungen hervorrufen zu können...
Hintergrund dieser Darlegung war die Beobachtung, dass viele der Poltergeistopfer angeblich anfällig für Epilepsie und ähnliche Krampfleiden waren oder gehäuft unter starkem psychischem Stress litten.

Was natürlich totaler Mumpitz ist!

Die meisten Poltergeistvorfälle traten bei Menschen auf die vollkommen normal , gesund in Geist und Körper waren und grösstenteils sogar nicht einmal religiös.

.....weiter in Teil -2-

_________________
Bild

Nicht der ITK Forscher ist in der Pflicht zu beweisen dass es ein Leben nach dem Tode gibt, sondern der Skeptiker, der behauptet es gäbe kein Leben nach dem Tode!


14. Sep 2014 01:19
Profil
Forscherin
Forscherin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 1590
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Beitrag Re: Gezielte Desinformation -Poltergeist-


Teil -2-

Andere Skeptiker vermuten sogar , dass geheimnisvolle geomagnetische Impulse und nicht genau definierbare Naturkräfte für Poltergeistphänomene verantwortlich zeichnen...

Ein einziger Skeptiker-Forscher suchte gezielt betroffene Häuser und Orte mit angeblichen Poltergeistaktivitäten auf die sich in geologischen Verwerfungszonen und in Zonen mit witterungsreichen Böden befinden.

WoW... mach Sachen... :nachdenken:

Aber nicht genug von all den Thesen, Vermutungen usw.. nein, nun wurden alle Register gezogen an "vielleicht" "möglich" "eventuell" und man gab die Schuld auch Fundamenten, die sich nach starken Regenfällen und Frösten heben und senken könnten, worauf innerhalb des Gebäudes Risse auftreten könnten und Möbel sich vielleicht von selbst neigten und unerwartete Geräusche wie Knirschen, Knallen und Ächzen, verursachen könnten...

Puhhh... bald müsste man ja alle Möglichkeiten durchhaben , oder ?

NNNeeeiiiiinnnnn..... aber die Herren Skeptiker gegeb doch nicht so schnell auf. :quatschen:

Wem sämtliche baustatische, geologische, oder geheimnisvolle neurologische Impulse nicht befriedigt der... ja der soll im letzten verzweifelten Versuch einer Missionierung seine "Erlösung" finden:

Traraaaaa , Trompetenfanfare...dann ist es so dass es sich um simple Halluzinationen infolge psychischen Stresses oder um vorsätzlichen Fake in Form von Streichen und Inszenierungen handelt.
Also dass Poltergeistaktivitäten der Wunsch nach Aufmerksamkeit und Mitgefühl ausdrücken würden und aus unterdrückten Gefühlen wie Zorn, Trauer und Verzweiflung resultieren würden.

OMG! :spinnst:

Gott sei Dank haben in den letzten 50 Jahren Wissenschaftler, Psychologen und Privatpersonen derlei Vorkommnisse untersucht und hinterfragt und dadurch wurde auch immer mehr bekannt dass es bei den meisten Poltergeistvorfällen eben nicht um die von den Skeptikern behaupteten Möglichkeiten als Ursachen handelt.

Im Grunde lief es eigentlich so ab, dass die wenigen tatsächlichen Betrugsfälle der letzten 100 Jahre von den Skeptikern "eingesammelt" wurden und veröffentlicht wurden um - wie bei allen Bereichen des Paranormalen- auch diesen Bereich der Lächerlichkeit preiszugeben.

Das alte Spiel der -gezielten Desinformation- . Wir kennen das , aus Politik , Religion ( frühen Zeiten) und eben nun auch den Poltergeistern.

M.


In eigener Sache.
Selbstverständlich soll man seinen gesunden Menschenverstand walten lassen , in allen Bereichen des Paranormalen. Auch wer ins Forum kommt kann lesen dass ich so manche Skepsis gegenüber konkrete Fälle in der ITK habe.
Denn es ist mir selber stets wichtig das Wahre für mich in meiner Forschung herauszuholen denn ich bin nicht leicht zu beeindrucken.
Aber was da in manchen Skeptikergehirnen ersonnen wird / ist / wurde , ist schlichtweg reine Spekulation und ohne eine saubere Beweisführung ihrerseits.


_________________
Bild

Nicht der ITK Forscher ist in der Pflicht zu beweisen dass es ein Leben nach dem Tode gibt, sondern der Skeptiker, der behauptet es gäbe kein Leben nach dem Tode!


14. Sep 2014 01:46
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 09.2014
Beiträge: 77
Wohnort: Devon, England
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Gezielte Desinformation -Poltergeist-
:thumbs_up:

Hinzufuegen moechte ich da noch, dass geflissentlich die Aussagen von renommierten Medien (nicht TV, sondern plural fuer Medium) ignoriert werden, die immer wieder mit Poltergeistfaellen mit paranormalen Ausloesern zu tun haben. Immer wieder wird von ihnen berichtet, dass eine Entitaet der Verursacher waere, je nach Fall menschlichen oder nicht-menschlichen Ursprungs. In den meisten Faellen hat die Entitaet eine im Haushalt lebende Person als Fokus, manchmal ist es aber das Haus selber.


Auch ist nicht jedes Poltergeistphaenomen von einem Poltergeist verursacht. Viele gutmuetige Jenseitige sind in der Lage Dinge zu bewegen. Echte Poltergeister sind negativer Natur, naehren sich von der Angst der Betroffenen, und/oder ergoetzen sich daran.

Einer der letzten Privatfaelle, die wir noch als GPS Teammitglieder untersuchten war ein uebler Poltergeistfall in Cardiff/Wales.
Seit Jahren haben die Klienten versucht dem Unwesen ein Ende zu bereiten, sie kontaktierten unzaehlige Medien, Priester und GH Gruppen. Keiner konnte etwas ausrichten. Wir wurden von der Mutter der Betroffenen kontaktiert. Ihre Tochter wurde seit Jahren von unerklaerlichen Geschehnissen heimgesucht, umherfliegende Gegenstaende, die immer auf den Kopf gezielt waren und nicht immer ihr Ziel verfehlten, Schluessel, die verschwanden und Tage spaeter an der Stelle an der sie abgelegt wurden wieder auftauchten, naechtliche Heimsuchungen die oft blaue Flecken hinterliessen, der Duschvorhang wurde waehrend sie duschte herabgerissen, die Liste geht endlos weiter. Viele der Dinge passierten vor Familienmitgliedern und Freunden, was zum Schluss dafuer sorgte, dass kaum jemand sie noch besuchen wollte, zumal die Wesenheit auch nicht Halt vor weiblichen Besuchern machte und diese zwickte, im Badezimmer belaestigte,etc.
Ich brauche nicht zu sagen, dass die junge Frau voellig veraengstigt war.
Es spielte auch keine Rolle, dass sie mehrmals umzog... der Poltergeist zog mit.

Es stellte sich heraus, dass es sich um den Geist des Onkels der jungen Frau handelte, der zu Lebzeiten ein brutaler, dominierender Mensch war, er log, betrog, vergewaltigte und pruegelte.

Wir organisierten einen mit uns befreundeten medialen Zirkel, deren Leute sich der Sache annahmen. Wir sind noch in Kontakt mit der Klientin und seit der Reinigung ist nie wieder etwas passiert.

Wir haben ein EVP von der PU mit einer unbekannten maennlichen Stimme, die "Get out!" sagt. Spaeter wurde diese Stimme von der Mutter der Klientin als die ihres Bruders identifiziert. Unser Teammedium Andi und auch Steve, der sehr sensitiv ist konnten einen Mann beschreiben. Die Mutter mailte uns ein Bild ihres Bruders, das wir Andy und Steve zeigten und beide bestaetigen unabhaengig voneinander, dass dies der Mann war, den sie gesehen hatten.

Mich wuerde wirklich mal die Erklaerung eines Skeptikers dazu interessieren :verlegen:

_________________
Bild


14. Sep 2014 02:58
Profil Besuche Website
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 307
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Gezielte Desinformation -Poltergeist-
Sehr interessant.Danke...und hoffe es kommen noch mehr Berichte in diesem Bereich.

_________________
Wer A sagt muss noch lange nicht B sagen


14. Sep 2014 12:51
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 828
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Gezielte Desinformation -Poltergeist-
@ Hella:

Das ist ja mal ein sehr heftiger Poltergeistfall! Das würde ja erklären, weshalb sich der Poltergeist, in dem Fall der Onkel, nur weibliche Opfer ausgesucht hat und ihnen auch immer wieder gefolgt ist.

Zitat Hella:

"Ihre Tochter wurde seit Jahren von unerklärlichen Geschehnissen heimgesucht, umherfliegende Gegenstände, die immer auf den Kopf gezielt waren und nicht immer ihr Ziel verfehlten..."

Eine sehr interessante Aussage. Lucadou erzählt immer wieder gerne in seinen Vorträgen, dass ein Poltergeist niemals die Person trifft und immer das Ziel verfehlt. Auch wieder ein Beweis, dass diese These vollkommen falsch ist!

Und immer wieder wird die berühmte These aufgeführt, dass die Psyche und Emotionen heranwachsender pubertierender Jugendlicher für diese Phänomene verantwortlich sind. Was ist mit den Haushalten in denen Poltergeister zu Werke gehen, in denen weder Kinder, noch Jugendliche vorhanden sind?
Also stimmt diese Annahme genauso wenig!

_________________
Da ist ein Land der Lebenden und ein Land der Toten. Und die Brücke zwischen ihnen ist die Liebe - das einzig Bleibende, der einzige Sinn.
(Thornton Wilder)


14. Sep 2014 13:30
Profil
Forscherin
Forscherin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 1590
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Beitrag Re: Gezielte Desinformation -Poltergeist-
Manuela hat geschrieben:
Lucadou erzählt immer wieder gerne ....


Jaaaaaaa, dat liebe Lucadou erzählt so vieles immer wieder gerne .. :alienvampir:

_________________
Bild

Nicht der ITK Forscher ist in der Pflicht zu beweisen dass es ein Leben nach dem Tode gibt, sondern der Skeptiker, der behauptet es gäbe kein Leben nach dem Tode!


14. Sep 2014 13:39
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 828
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Gezielte Desinformation -Poltergeist-
Ja und immer wieder gerne ein und dasselbe, wie eine Schallplatte mit Sprung. Oder auswendig gelernt.

_________________
Da ist ein Land der Lebenden und ein Land der Toten. Und die Brücke zwischen ihnen ist die Liebe - das einzig Bleibende, der einzige Sinn.
(Thornton Wilder)


14. Sep 2014 13:41
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 09.2014
Beiträge: 77
Wohnort: Devon, England
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Gezielte Desinformation -Poltergeist-
LOL hoert mir auf mit Loucadou! Zugegeben, er hat gute plausible Erklaerungen, jedoch stellt er diese als Tatsachen hin und nicht als Moeglichkeiten. Zu viele seiner Faelle bleiben ungeloest und seine Klienten erleben weiterhin die Phaenomene, die sie veraengstigen. Anstatt ihnen zu helfen, verunsichert er sie noch mehr.
Vor einigen Jahren, als ich noch am Anfang stand, habe ich einige seiner Fallstudien gelesen, Interviews mit ihm gesehen. Die Arroganz mit der er vorgeht ist erschreckend. Auch wenn er von sich behauptet, dass er jeden Fall individuell angeht, ist es offensichtlich, dass er doch tatsaechlich eine vorgegebene Liste abarbeitet und quasi Haekchen an diversen Kriterienkaestchen setzt.
Ich habe selber eine Weile versucht genau diese rationellen Erklaerungen bei PUs von Privatfaellen anzuwenden und anstatt Antworten zu finden, hat es nur fuer Verwirrung gesorgt und war mehr als unbefriedigend. Manu, Du wirst wissen, wovon ich rede, denn Dein ehemaliges Team hat ja auch so operiert, oder? Ich gab diese Haltung schnell auf und adaptierte eine wesentlich offenere Einstellung, die alle Eventualitaeten offen liess, und siehe da, Durchbruch!

Es gibt tatsaechlich verschiedene Arten von Poltergeistern. Das Wort selber ist nur ein Ueberbegriff. Man muss differenzieren zwischen menschlichen und nicht-menschlichen Ursprungs, aber auch dem selbstgeschaffenen.

Die beiden ersten sind einfach zu verstehen. Beim selbstgeschaffenen Poltergeist wird es schwieriger, zumal diese extrem selten sind.
Ich hatte mal eine lange, lange Unterhaltung mit einer Bekannten, ich nenne sie hier mal M., die Probleme mit einer, wie es schien, sehr eifersuechtigen Entitaet hatte, die keine Probleme zu haben schien auch ueber grosse Distanz zu agieren. Ihr Freund, der mehrer hunderte Kilometer entfernt wohnte, erlebte verstoerende Dinge, wenn er mit ihr via Skype Kontakt hatte. Er wurde geschlagen, Gegenstaende wurden geworfen,er wurde beschimpft etc.
M erlebte Aehnliches, minus Beschimpfung und koerperlicher Attacken.
Nach langer Befragung stellte sich heraus, dass M's Vater sie und den Rest ihrer Familie schwer misshandelte. Folteraehnliche Strafen und Pruegel waren fuer alle an der Tagesordnung. M lernte schon als Kleinkind sich aus der Schusslinie zu verziehen, ein Versteck zu finden und das sich im Haus abspielende Drama auszublocken und sich in sich selber zurueck zu ziehen. Sie sagte, dass sie sich in solchen Momenten einen Beschuetzer vorstellte, der ihr waehrend ihres Versteckens Gesellschaft leistete. Im Laufe der Jahre schien dieser imaginaere Freund mehr und mehr real zu werden.
Ich befragte mehrere erfahrene praktizierende Medien, die nach unterschiedlichen Methoden geschult waren. Alle sagten, dass dies moeglich waere, quasi eine spirituelle Splittung einer Person, die eine eigenstaendige spirituelle Person schaffen koenne. Diese SP kann ohne die Person, die sie geschaffen hat nicht existieren und fungiert somit aus Selbsterhaltung als Beschuetzer, setzt aber oft auch alles daran, dass niemand zwischen sie kommt (psychischer Heilungsprozess), was sich dann in eifersuechtigen Aktionen aeussert.

M muesse sich selber von ihrem SP trennen, was nur durch ausgiebige Psychotherapie bezueglich ihrer traumatischen Kindheit erreichbar waere.
Ich sagte ihr das, habe dann aber im Laufe der Jahre den Kontakt zu ihr verloren und weiss daher nicht, ob es besser geworden ist. Meine letzte Info war, dass die Beziehung mit ihrem Freund wegen der Distanz der Wohnorte auseinander brach.

Die Kreation einer spirituellen Person, die sich u.a. in Poltergeistphaenomenen aeussert.

Fuer mich hoert sich das wie eine PK Variante von Schizophrenie an, mit dem Unterschied, dass sie das taegliche Leben der Person nicht wesentlich beeinflusst.

_________________
Bild


15. Sep 2014 11:30
Profil Besuche Website
Forscherin
Forscherin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 1590
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Beitrag Re: Gezielte Desinformation -Poltergeist-
Hella hat geschrieben:
..... Beim selbstgeschaffenen Poltergeist .....



Ouuuuu Hella, da sind wir zum ersten Male vollkommen verschiedener Ansicht.

Für uns gibt es keinen "selbsterschaffenen" Poltergeist.
Für uns sind nach unseren Erfahrungen und Untersuchungen Poltergeister nichts weiter als autarke Entitäten (Geister) die sich wie ich im Eröffnungsbeitrag geschrieben haben , verhalten.

Diese Skeptiker-Parapsychologische erfundene Geschicht vom menschlichen Gehirn dass geheimnisvoll die Umgebung derart massiv , wie durch Zauberhand , beeinflusst ist für uns Nonsens.

Ich zitiere mich mal selber:

Zitat:
Die Hardcoreskeptiker stellten die These auf, dass diese Polterfeister das Resultat von unbewusster und impulsartiger freigesetzter, psychischer Energie sein könnten.
Sie schufen eine kreative , fantasievolle These und mysteriösen neurologischer Impulse die Umgebung zu beeinflussen und so Poltergeisterscheinungen hervorrufen zu können...


Das... ist leider nicht wahr was die Hardcoreskeptiker da einst ersonnen hatten, es war mal wieder der typische Versuch mit dieser These das Paranormale auszuschliessen und ... wen wunderts... eine zwanghafte-irdische Erklärung zu finden und sei es eben auch nur die These von den "geheimnisvollen" neurologischen Impulsen....

Poltergeister sind ganz normale Entitäten und wurden Poltergeister genannt weil eben massive Geschehenisse auftreten in den betroffenen Wohnungen und Häusern. (Türen gehen auf und zu, Geschirr fällt runter etc...)
Diese These kommt aus der ganz klaren Hardcoreskeptikerrichtung- Vor langer Zeit schon wurde von einigen "Parapsychologen" diese These irgendwie ethabliert. Mangels rechtzeitigen Wiederspruch, wurde diese These unbewiesen übernommen.

Bei einigen Fällen konnten wir EVPs einspielen , vor Ort, mit der Bitte um Antwort warum nun gerade ein oder zwei oder mehr Entitäten gerade dort sich an einen Menschen "haften" und stören würden.
Es kamen immer Hinweise...


:thumbs_up:

_________________
Bild

Nicht der ITK Forscher ist in der Pflicht zu beweisen dass es ein Leben nach dem Tode gibt, sondern der Skeptiker, der behauptet es gäbe kein Leben nach dem Tode!


15. Sep 2014 12:13
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 828
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Gezielte Desinformation -Poltergeist-
Hella, in Punkto Teamarbeit gebe ich dir recht.

Apropos selbsterschaffener Poltergeist. Das dem nicht so ist, zeigt dieser Fall.
Vor einigen Jahren berichtete mir eine Person, dass sie sich immer einen kleinen Zwerg intensiv vorgestellt hatte, immer wieder mal. Eines abends sah sie ihn dann tatsächlich! Sie hatte ihn selbst erschaffen. Und das schlimme....er ging nicht mehr weg. Er verfolgte sie und war ständig präsent. Seine Erscheinung ängstigte sie sehr. Das Ganze endete schließlich damit, dass sie Angst und Panikzustände und noch einiges mehr durchlebte und ihr Mann keine andere Möglichkeit sah als sie in die psychiatrische Einrichtung zu bringen.
Ganz langsam und allmählich besserte sich dann ihr Zustand.
Aber ob das ein Poltergeist war, glaube ich nicht.

_________________
Da ist ein Land der Lebenden und ein Land der Toten. Und die Brücke zwischen ihnen ist die Liebe - das einzig Bleibende, der einzige Sinn.
(Thornton Wilder)


15. Sep 2014 12:19
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de