Aktuelle Zeit: 26. Jul 2017 10:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Betreiber und die Moderatoren vom ITK-BOTE Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von den von Mitgliedern verfassten Beiträge und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Sollte ein Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
 Skeptiker-Vereinigungen-Institutionen entzaubert: GWUP 
AutorNachricht
Forscherin
Forscherin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 1590
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Beitrag Skeptiker-Vereinigungen-Institutionen entzaubert: GWUP
Als langjährige Forscherin im Bereich der Thanatologie sind mir selbstverständlich immer mal wieder Hardcore-Skeptiker aber auch private Skeptiker-Vereine wie die GWUP und andere vor mein Blickfeld getreten.

Für die die es nicht wissen, diese Vereinigung GWUP ist eine Ansammlung von wenigen Menschen (meistens ältere Herren) die es sich auf die Fahne geschrieben haben sämtlches Paranormale als Humbug oder Unsinn etc zu entlarven.
Diese Gruppierung ist nicht bedeutend, aber eben manchmal laut brüllend, wie ein zahnloser Tiger. Es gibt auch andere Vereinigungen die eine ähnliche Geisteshaltung haben , eine subventioniert von Steuergelder, manche privat eben bunt gemischt.

Doch zurück zum Thema:

Nach kurzen persönlichen Diskussionen mit besagten Personenkreis wurde mir immer schnell klar das es selten bis nie den sogenannten Skeptikern um Wahrheitsfindung geht sondern ihre verstaubten Ansichten bis aufs letzte zu verfechten.
Da Kampf jedoch Verstärkung braucht, versuchen halte jene Personen / Vereine sich diese Verstärkung irgendwie zu organisieren. Das Internet ist da sehr ideal.
Man schafft sich ein Logo an das "Wissenschaftlichkeit" suggerieren soll, mietet eine Seite und beginnt einfach drauflos zu schreiben.

Da ich immer wieder diese starrsinnige und sture Skeptikerhaltung sehr schnell durchschaute, begann ich für mich eben eines Tages mir bewusst zu machen dass eine Diskussion mit diesen Personenkreis müssig und unfruchtbar ist.

Welche Motive auch immer dahinterstehen mag das diese Personen sich derart engagieren (Angst, Erziehung,Authoritäswahn etc was auch immer..), freute es mich das ich in heutigen Artikel meinen Fund hier einbringen darf.

Ein ehemaliges Mitglied der GWUP , Herr Edgar Wunder, hat einen bewundernswerten ehrlichen Artikel verfasst, der einen wahren und ehrllichen Blick hinter die Kulissen von Hardcore-Skeptikern zulässt-, insbesondere der GWUP und er bestätigt meine Erfahrungen.

Hier ein Zitat seines bewundernswert ehrlichen Artikel:..

Zitat:
......aber meine Erfahrungen mit vielen Mitgliedern der GWUP sind leider andere. Es gibt innerhalb der GWUP eine ganze Reihe von Mitgliedern, die ohne hinreichende fachliche Kenntnis der jeweiligen Materie eine Art Weltanschauungskampf gegen alles führen wollen, was sie mit dem Begriff „paranormal“ assoziieren, die dabei auch (bewusst oder unbewusst) eine selektiv-einseitige Darstellung der Fakten und Argumente sowie zuweilen auch emotional-unsachliche rhetorische Taktiken in Kauf nehmen, während sie an wissenschaftlichen Untersuchungen zu Parawissenschaften höchstens insofern interessiert sind, als deren Ergebnisse „Kanonenfutter“ für öffentliche Kampagnen liefern könnten.....(Zitat Edgar Wunder)


Mehr im Bericht unten im Link auf die Seite des Originals.

Es ist ein Geschenk für uns ernsthaft Suchenden und Forschenden. Deswegen sage ich immer wieder:

Wer forschen will um die Tatsache des Lebens nach dem Tode selber für sich erfahrbar zu machen muss die Skeptiker nicht fürchten, sie wissen wenig bis gar nichts und noch schlimmer, sie forschen nicht einmal selber um irgendetwas zu wiederlegen. (Was eine Beweisführung....)

HIer gehts zum Artikel dieses intelligenten Mannes:

Edgar Wunder
Das Skeptiker-Syndrom:

Hier klicken für -Das Skeptikersyndrom im Original

Ehrlichkeit ist Bewundernswert!


M.

_________________
Bild

Nicht der ITK Forscher ist in der Pflicht zu beweisen dass es ein Leben nach dem Tode gibt, sondern der Skeptiker, der behauptet es gäbe kein Leben nach dem Tode!


Zuletzt geändert von Madleine am 20. Aug 2014 12:34, insgesamt 1-mal geändert.



20. Aug 2014 02:18
Profil
Forscherin
Forscherin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 1590
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Beitrag Re: Skeptiker-Vereinigungen-Institutionen entzaubert: GWUP
TEIL -2-

Wer nun aber glaubt dass Herr Wunder mit seinem "Leak" am Ende war , der täuscht.
Weitere -Leaks- und hochintelligente Informationen über Skeptiker beschreibt er hervorragend in einem weiteren Beitrag:

Zitat:
Zitat Edgar Wunder: .......m glaubwürdiger zu wirken, präsentieren sich "Skeptiker"-Organisationen im Zuge ihrer öffentlichen Selbstdarstellung nach Außen hin oft als "Vertreter der Wissenschaft", "neutrale Untersucher" oder gar als "unvoreingenommen". Immer wieder fallen z.B. Journalisten auf diese Fassade herein, hinter der bei genauerem Hinsehen wenig steckt. Die über Presseerklärungen bekannt gemachten vermeintlichen "wissenschaftlichen Untersuchungen" der Gruppen entpuppen sich in aller Regel nur als inszenierte PR-Maßnahmen zur Selbstvermarktung, um auf sich aufmerksam zu machen. Bei den größeren Organisationen wie z.B. CSICOP oder der GWUP stecken dahinter auch kommerzielle Interessen, um deren Zentren unterhalten zu können, was nur durch den Verkauf diverser "Produkte" (populär gehaltene Zeitschriften, Bücher, Mitgliedschaften, T-Shirts, Kaffeetassen u.a.m.) möglich ist und einen gewissen Bekanntheitsgrad voraussetzt. Bereits eine Bezeichnung wie "Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften" - so der ausführliche Name der deutschen "Skeptiker"-Gruppe GWUP - muss in diesem Zusammenhang als Etikettenschwindel gewertet werden, was vielen GWUP-Mitgliedern auch bewusst ist. ....



Weiter gehts im Originalbeitrag :

Hier klicken für Originalbeitrag von Herrn Wunder

Köstlich ! Ehrlich ! Aufrichtig !


M.

_________________
Bild

Nicht der ITK Forscher ist in der Pflicht zu beweisen dass es ein Leben nach dem Tode gibt, sondern der Skeptiker, der behauptet es gäbe kein Leben nach dem Tode!


20. Aug 2014 02:37
Profil
Forscherin
Forscherin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 1590
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Beitrag Re: Skeptiker-Vereinigungen-Institutionen entzaubert: GWUP
TEIL -3-

Aber auch bei anderen Personen die die Chance hatten hinter die Kulissen der GWUP zu schauen , kam die Wahrheit ans Licht.

So z.B. Herr Rudolf Henke

Er schrieb:...

Zitat:
Zitat Rudolf Henke...Mir fiel schon bald auf, daß drei der damaligen fünf GWUP-Fachressorts - nämlich die Bereiche Astrologie, UFOs und Okkultismus - von wissenschaftlichen Laien geleitet wurden. ......... Doch im Laufe der Zeit mußte nicht nur ich feststellen, daß es den Betreffenden nicht nur erheblich an wissenschaftlichem Grundlagenwissen mangelte, sondern daß alle drei ihre Tätigkeit mit einem missionarischen Eifer betrieben, der mich abstieß.....Die gleiche Beobachtung machte ich bei einem weiteren "Skeptiker" der Gesellschaft, der - obwohl Autor eines kritischen Buches zum Thema "Psi" - selbst mit den gebräuchlichsten Definitionen der Parapsychologie auf Kriegsfuß stand.........Peinlich wurde es..-..als ausgerechnet der Vorsitzende des GWUP-Wissenschaftsrates - ein Psychologie-Professor aus Gießen - in einer Fernsehsendung die Entstehung von komplexen Pictogrammen in Kornfeldern dem Treiben "liebestoller Rehe" zuschrieb.......mer wieder neu mußte ich erleben, ausgerechnet von GWUP-Mitgliedern gefragt zu werden, warum ich mir die Mühe machte, UFO-Meldungen nachzugehen, obwohl doch feststünde, "daß das alles eh nur Quatsch und meine Mühe daher nur Zeitverschwendung" sei........



Hier im Originalbeitrag geht es weiter:

Originalbeitrag von Herrn Henke ! Hier klicken.


Ich denke dies spricht für sich und die GWUP hat sich somit selber aus den Kreis der ernstzunehmenden Skeptiker verabschiedet.

M.

_________________
Bild

Nicht der ITK Forscher ist in der Pflicht zu beweisen dass es ein Leben nach dem Tode gibt, sondern der Skeptiker, der behauptet es gäbe kein Leben nach dem Tode!


20. Aug 2014 02:43
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 180
Geschlecht:
Beitrag Re: Skeptiker-Vereinigungen-Institutionen entzaubert: GWUP
hallochen !

vielen dank für diesen aufschlussreichen und interessanten beitrag.
ich hatte mir schon sowas gedacht , über die GWUP.


21. Aug 2014 23:36
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 828
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Skeptiker-Vereinigungen-Institutionen entzaubert: GWUP
Dr. Moody beschreibt die Skeptiker so:

Zitat:" Fundamentalisten sind Menschen, die auf eine Erkenntnisstruktur fixiert sind. Sie halten wie besessen an einem unflexiblen Glaubenssystem fest. Sie wehren sich gegen neue Erfindungen oder Ideen, die auf irgend eine Weise ihrer inneren rigiden Struktur zuwiderlaufen.
Dieser Haltung liegt Unsicherheit vor. Statt offen und bereitwillig nach Antworten zu suchen, sind Fundamentalisten hitzige Ideologen, die sich gegen Zweifel und Verunsicherung verteidigen..."

Quelle: Raymond A. Moody "Blick hinter den Spiegel. Botschaften aus der anderen Welt."

_________________
Da ist ein Land der Lebenden und ein Land der Toten. Und die Brücke zwischen ihnen ist die Liebe - das einzig Bleibende, der einzige Sinn.
(Thornton Wilder)


25. Aug 2014 12:46
Profil
Forscherin
Forscherin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 1590
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Beitrag Re: Skeptiker-Vereinigungen-Institutionen entzaubert: GWUP
Ja das ist ein ganz grosses Drama in unserer Gesellschaft.
Drama - weil dadurch ein echtes -weiterkommen- in der Forschung teilweise verhindert wird.
Man stelle sich vor, wie sich unsere Gesellschaft verändern würde wenn man in diese Forschung tatsächlich Geld & Motivation stecken würde.
Es könnte dann sehr gut möglich sein dass eines Tages die Menschen sich auf diesem Planeten anders verhalten zueinander.

_________________
Bild

Nicht der ITK Forscher ist in der Pflicht zu beweisen dass es ein Leben nach dem Tode gibt, sondern der Skeptiker, der behauptet es gäbe kein Leben nach dem Tode!


25. Aug 2014 13:10
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 180
Geschlecht:
Beitrag Re: Skeptiker-Vereinigungen-Institutionen entzaubert: GWUP
was mir besonders auffällt ist, das edgar wunder ja eigentlich ein harter knochen ist in punkto skeptiker.
umso mehr ist es bedeutend dass ausgerechnet ein harter skeptiker die skeptiker auffliegen lässt. das macht es besonders bedeutend.
seine aussagen wiegen somit schwerer und wahrer.


25. Aug 2014 23:06
Profil
Forscherin
Forscherin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 1590
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Beitrag Re: Skeptiker-Vereinigungen-Institutionen entzaubert: GWUP

Ja genau, er ist eigentlich ein sehr harter Skeptiker.
Was ihn dadurch wiederum auch als Skeptiker glaubhaft macht und... ernstzunehmend.

Ein Skeptiker der selber an sich und seine "Kollegen" hohe Ansprüche stellt ist eine - für mich - Art von Skeptiker mit dem ich etwas anfangen kann, den ich ernstnehmen kann.
Denn es zeigt dass er tatsächlich offen ist und an sich selber Ansprüche stellt etwas zu ergründen und nicht von vornherein zu verdammen.

Davor habe ich Respekt !

M.

_________________
Bild

Nicht der ITK Forscher ist in der Pflicht zu beweisen dass es ein Leben nach dem Tode gibt, sondern der Skeptiker, der behauptet es gäbe kein Leben nach dem Tode!


23. Sep 2014 13:10
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 01.2015
Beiträge: 136
Geschlecht:
Beitrag Re: Skeptiker-Vereinigungen-Institutionen entzaubert: GWUP
habe heute erst wieder einen artikel gelesen und muß sagen dass sich mir die haare stellen wenn ich den grau-granulierten hirnzapf lese den die GWUP immer wieder verteilt.
aber wie bereits besprochen, die gwup ist seit langem keine ernstgenommene gruppe.

_________________
ich liebe also lebe ich


27. Sep 2015 22:33
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de